Skip to main content

ZKB präsentiert das Design der neuen ZüriBahn

ZKB präsentiert das Design der neuen ZüriBahn...

Zürich – Die Zürcher Kantonalbank hat das Design und die Architektur der Kabinen, Stützen und Stationen der ZüriBahn festgelegt. Mit der Einreichung des Dossiers für das Plangenehmigungsverfahren beim Bundesamt für Verkehr tritt die Realisierung der ZüriBahn nun in die nächste entscheidende Phase.

Die Zürcher Kantonalbank zeigt heute, wie die temporäre ZüriBahn aussieht, die im Jahr 2020 das Mythenquai und das Zürichhorn für fünf Jahre verbinden soll. „Bei der Erarbeitung des Designs der Kabinen sowie der Architektur der Stationen und Stützen wurde grösster Wert auf Ästhetik und Funktionalität gelegt. Mit dem nun präsentierten Design fügen sich die Stationen und die Stützen ideal in die Landschaft ein und die Kabinen ermöglichen einen einmaligen Ausblick auf die Stadt Zürich und die Alpen“, schreibt die ZKB in einer Mitteilung.

Die Stationen beim Strandbad Mythenquai und auf der Blatterwiese am Zürichhorn werden von einer lichtdurchlässigen Hülle umfasst. Exklusiv für die ZüriBahn entwickelt wurden die Kabinen. Sie ermöglichen mit ihrer fast vollständigen Verglasung einen uneingeschränkten Rundumblick und eröffnen so eine neue Perspektive auf Zürich und die Alpen. Die 18 Kabinen bieten bei einer Maximalauslastung von 24 Passagieren einen hohen Komfort und ermöglichen, dass sich die Gäste während der Fahrt frei bewegen können. Erstmalig für eine Seilbahnkabine ist die Heckscheibe, die sich öffnen lässt, sowie das „Cockpit“ vorne, das ein einzigartiges Fahrerlebnis ermöglicht.

Dem Aspekt der Nachhaltigkeit wird beim Bau der Stationen und Stützen wie auch bei der Fabrikation der Kabinen grösste Aufmerksamkeit geschenkt. Die Stützen werden die gesetzlich streng geschützte Ufer- und Unterwasservegetation nicht beeinträchtigen. Dank dem sogenannten KIDRILL-Verfahren werden weltweit zum ersten Mal in einem Binnengewässer die Pfähle der Stützen einer Seilbahn in den Boden gedreht anstatt gestossen. Dies ermöglicht eine deutlich leisere und umweltschonendere Installation.

Partnerschaft mit SBB RailAway
Der ZKB sei die quartierverträgliche Umsetzung der ZüriBahn ein grosses Anliegen, hält sie weiter fest. Dazu gehört, dass die betroffenen Quartiere mit möglichst wenig zusätzlichem motorisierten Individualverkehr belastet werden. Deswegen werden die Zürcher Kantonalbank und SBB RailAway eine Partnerschaft eingehen. Dank dieser Partnerschaft erhalten alle RailAway-Kunden eine Vergünstigung von 10% auf den Listenpreis für eine Einzelfahrt von voraussichtlich 14 Franken pro Erwachsenen bzw. 7 Franken pro Kind (ab 6 Jahren). Das soll einen Anreiz setzen, dass möglichst alle Besucherinnen und Besucher der ZüriBahn mit dem öffentlichen Verkehr anreisen.

Start Plangenehmigungsverfahren
Die Realisierung der ZüriBahn tritt nun in die nächste entscheidende Phase. Das Dossier für das Plangenehmigungsverfahren wurde Ende Oktober beim Bundesamt für Verkehr eingereicht. Die öffentliche Auflage des Plangenehmigungsverfahrens sowie der wasserrechtlichen Konzession der ZüriBahn erfolgt um den 9. November bis zum 10. Dezember 2018. Der kantonale Gestaltungsplan wird vom 9. November 2018 bis zum 24. Januar 2019 aufliegen. Mit der Verfügung durch das Bundesamt für Verkehr rechnet die Zürcher Kantonalbank bis Sommer 2019, der Baubeginn ist für Herbst 2019 geplant. Die Zürcher Kantonalbank geht davon aus, dass die Realisierung der ZüriBahn bis im Jahr 2020 möglich ist. (ZKB/mc/ps)

Öffentliche Informationsveranstaltung
Am Samstag, 24. November 2018, organisiert die Zürcher Kantonalbank eine Informationsveranstaltung zum 150-Jahr-Jubiläum für die interessierte Öffentlichkeit. An Informationsständen geben Experten und Projektverantwortliche der Zürcher Kantonalbank Auskunft zu den geplanten Jubiläumsaktivitäten und zu den Themen Umwelt, Verkehr, Verfahren und Technik im Zusammenhang mit der ZüriBahn.
Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr
Ort: Atrium der Zürcher Kantonalbank, Bahnhofstrasse 9, 8001 Zürich

Die PayLife Group ist Spezialist für End-to-end Prozesse. Unsere Lösungen adressieren Konsumenten, Online-Händler und Internetdienstleister. Sie sind das Sicherheitstool, das Anbietern und Konsumenten die Kontrolle als auch Steuerung über den gesamten Ablauf eines Geschäfts ermöglicht. So können neue Geschäftsbeziehungen schneller und effektiver wahrgenommen werden.  

UNSERE SHOPS (AUSZUGSWEISE)